Springe zum Inhalt

Sex Tells: Kama Sutra

Kama Sutra – das indische Lehr­buch der Liebe:
Ein­füh­rung in die indische Sexual­psy­cho­lo­gie
 
Vor­trag von Nepal Lodh

Am Diens­tag den 21.04.2015 um 19.00 Uhr fand im Rah­men der Ver­an­stal­tungs­rei­he “Sex Tells” der An­ge­wand­ten Se­xu­al­wis­sen­schaft der Hoch­schu­le Mer­se­burg im TAC – The­ater am Cam­pus, Eber­hard-Leib­nitz-Straße 2 ein Vor­trag von Nepal Lodh statt.

Kama ist das alt­in­di­sche Wort für Lie­be, Sutra be­deu­tet Leit­faden. Das Buch Kama Sutra ist ein in Sans­krit ver­fass­tes Buch von Vatsya­yana Mal­la­na­ga und ist eines der ein­fluss­reichs­ten Sach­bü­cher zum The­ma der ero­ti­schen Lie­be.

Die Ge­füh­le, die wir in der Part­ner­schaft für­ein­an­der ha­ben, fin­den ih­ren höchs­ten Aus­druck in der kör­per­li­chen Ver­ei­ni­gung, den Um­ar­mun­gen, Be­rüh­run­gen, den Küs­sen, den Tö­nen und der ro­man­ti­schen Kom­mu­ni­ka­tion. Im Kama Sutra finden wir vier­und­sech­zig Kunst­fer­tig­kei­ten für die höchs­te Form des Ge­nus­ses.

Nepal Lodh ging in sei­nem Vor­trag auf den alt­in­di­schen Hin­ter­grund der Mo­ral­leh­re ein. Er er­läu­ter­te, wie die Lie­be als Kunst emp­fun­den und er­lebt wer­den kann und was auch im 21. Jahr­hun­dert dar­aus noch zu ler­nen ist.

Nepal Lodh, in In­dien ge­bo­ren, Yo­ga­meis­ter, spi­ri­tu­el­ler Le­bens­be­ra­ter, Lei­ter der Hin­du-Aka­de­mie Nepal Lodh in Bre­men, bil­det Yo­ga­leh­rer/in­nen und Lach­yo­ga-Trai­ner/in­nen so­wie in­ter­kul­tu­rel­le Trai­ner/in­nen für Er­leb­nis­kom­mu­ni­ka­tion in der Part­ner­schaft aus.